Kommunikation

Eindeutige DNA-Strukturen, der individuelle Daumenabdruck oder die "typische" Art des Einzelnen ... jeder Mensch ist einzigartig! Seit frühester Kindheit speichern wir subjektive Eindrücke und Erlebnisse. Die "innere Landkarte" eines Menschen ist somit einmalig. Daher sind Missverständnisse trotz gleicher Muttersprache an der Tagesordnung.

Für verbindende und befreiende Menschlichkeit:

„Achtsame Kommunikation“ (mit Elementen aus der Gewaltfreien Kommunikation)

Verwandeln Sie Wut in positive Energie.
Achten Sie Ihre Gefühle als Wegweiser.
Üben Sie verbindende Ich-Botschaften.
Kommunizieren Sie klar und selbstbewusst.
Spielen Sie mit Worten.
Stärken Sie Ihre innere Ausgeglichenheit.
In gegenseitiger Achtung erreichen wir freiere Atmung
und nachhaltige Gesundheitsstabilisierung.

Für verantwortungsvolle Eltern:

„Beziehung statt Erziehung“

Unterstützen Sie Ihr Kind optimal, indem Sie es bestätigen und eine innige wertschätzende und offene Beziehung zu ihm pflegen.

Lernen Sie die Kunst, liebevoll „NEIN“ zu sagen. Durch Anwendung des Erlernten bringen Sie Wertschätzung, Vertrauen und ein achtsames Miteinander in Ihre Familie. Sie fördern eindrucksvoll die Entwicklung und Sozialkompetenz Ihrer Kinder. Erziehen sie erfolgreich mit „Gordon Family-Effectiveness-Training“ (FET).

Glückliche Familien sind kein Zufall!

Informationen zum Gordon-Kommunikations-Seminar:

Dr. Thomas Gordon (USA), Schüler von Carl Rogers, suchte und identifizierte die Komponenten einer guten Beziehung. Er gründete 1962 das „Gordon Training International Inc.“ und gilt als weltweiter Vorreiter für Elterntrainings. Er beleuchtet die Gefahren und Risiken von Bestrafung und Belohnung. Seine Trainingsprogramme enthalten bewährte, sofort anwendbare, generelle Methoden und Fertigkeiten zum Aufbau konstruktiver, starker und bereichernder Beziehungen in Familie, Schule und Beruf. Im Mittelpunkt stehen BEZIEHUNGEN, nicht Individuen. Seine These: WUT entsteht aus unbefriedigten Bedürfnissen (z.B. fehlender Wertschätzung).

Das weltweit in mehr als 40 Ländern vermittelte Gordon-Kommunikationstraining bietet Hilfe, um
- Streitigkeiten friedvoll zu lösen bzw. Meinungsverschiedenheiten stehen zu lassen
- Machtausübung und damit das Aufkommen von Groll und Rachegedanken zu umgehen
- Gemeinsam Regeln aufzustellen, die von allen Beteiligten eingehalten werden
- Hitzige Diskussionen zu vermeiden bzw. erwünschte Beziehungen zu stärken

Ziel des Trainings ist die Befähigung zu dauerhaften Beziehungen ohne Dominanz sowie die Problembearbeitung der Betroffenen mit individueller Lösungsfindung ohne Erteilung von Ratschlägen.

 

Kommunikation-Flyer

 

CREDO

Du und ich stehen in einer Beziehung zueinander, die ich sehr schätze. Ich weiß, dass jeder von uns danach trachtet, seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Wenn du mich mit deinem Verhalten daran hinderst, meine Bedürfnisse zu befriedigen, werde ich dir offen und ohne Vorwürfe sagen, wie mir zumute ist, damit du allenfalls dein Verhalten ändern kannst. Und ich vertraue darauf, dass auch du mir sagst, wenn du dich durch mein Verhalten gehindert fühlst, deine Bedürfnisse zu befriedigen.

Wenn wir einen Konflikt haben, werden wir gemeinsam nach Lösungen suchen, die die Bedürfnisse aller Beteiligten so befriedigen, dass es weder Gewinner noch Verlierer gibt. Wenn du Probleme hast, deine Bedürfnisse zu befriedigen, werde ich dir annehmend und verständnisvoll zuhören, um es dir auf diese Art zu ermöglichen, Lösungen zu entdecken, die dir gemäß sind, anstatt dir meine Lösung aufzudrängen. Und ich hoffe, dass du mir auch auf diese Art zuhörst, wenn mich etwas beschäftigt.

So kann sich jeder von uns entfalten und das werden, wozu er fähig ist. Und wir können eine zufriedene, von Respekt, Freundschaft und Liebe getragene Beziehung zueinander haben.

Dr. Thomas Gordon